Naturheilpraxis Renate Strohm
Heilpraktikerin in Kiel

Heavy Metal Detox Smoothie:
Schwermetallausleitungs-Smoothie

In Deutschland ist Dr. Klinghardt dafür bekannt, dass er schon vor Jahrzehnten als einer der ersten immer wieder betont hat, wie wichtig die Schwermetallausleitung für unsere Gesundheit ist. In den USA hat Anthony William (Medical Medium®) das gleiche getan.


Anthony William mischt die tägliche Menge an Algen, Gerstengrassasftpulver und Koriander in einen Smoothie. Dieses so angereicherte Obstgetränk schmeckt nicht nur gut, es fördert die Ausleitung noch durch die synergistischen Effekte, die die Ausleitmittel mit dem Obst zusammen haben. Die enthaltenen Heidelbeeren, sagt Anthony, sind in der Lage, die Gehirnzellen wieder zu reparieren, nachdem die Schwermetalle von dort ausgeleitet wurden.
Bananen besitzen antivirale Eigenschaften, beruigen den hyperaktiven Darm und förden den Schlaf. Orangen enthalten bioaktives Kalzium, das gut aufgenommen werden kann. Außer dem gehört Glutathion zu ihren Koenzymen, das giftige Schwermetalle unschädlich machen kann und vor Strahlenschäden schützt. (Gemeint sind Röntgenstrahlen.)

Smoothie zur Ausleitung giftiger Metalle

2 Bananen

2 Tassen wilde Heidelbeeren

1 Tasse Korianderkraut

1 TL Gerstengrassaft-Pulver

1 EL atlantischer Lappentang (Dulse)

1 Orange oder Saft von 1-3 Orangen

1 Tasse Wasser